Spieleratgeber NRW - Druckansicht von Seite #6274
Elex II
https://www.spieleratgeber-nrw.de:443/site.6274.de.1.html

Elex II

Genre
Rollenspiele
USK
ab 12 Jahre (?)
Pädagogisch
ab 14 Jahre
Vertrieb
THQ Nordic
Erscheinungsjahr
2022.03
Systeme
PC, Playstation 4, Xbox One, PlayStation 5, XBox Series X/S
System im Test
Playstation 4
Homepage des Spiels
Kurzbewertung
Open-World-RPG im postapokalyptischen Sciene-Fantasy-Setting
Zusatzinformationen ausklappen
Interessant für
Fans von Rollenspielen
Sprache
Deutsch
Grafik
realistische 3D-Grafik
Sound
atmosphärische Klanggestaltung mit Soundtracks

Steuerung
einfach
komplex
Anforderungen
einfach
schwer
Zeitaufwand
gering
hoch
Spielwelt
linear
offen

Indentifikationsfiguren
Jax
Mehrspielermodus
nicht vorhanden
Spielforderungen
Hand-Augen-Koordination, Lesen von Texten, Frustrationstoleranz
Zusatzkosten
nicht vorhanden
Problematische Aspekte
Gewalt, derbe Sprache
Redaktion
Michaela Kitzing
Spieleratgeber-NRW
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4Screenshot 5Screenshot 6Screenshot 7Screenshot 8
Siehe auch

Spielbeschreibung:
Mit Elex II wird die Story aus dem ersten Teil fortgeführt. Spielende verkörpern die Figur Jax, die im Vorgänger dem Planeten Magalan zum Frieden verhalf. Er vereinte verschiedene Gruppierungen und besiegte den Anführer der Albs, den Hybrid, eine synthetische Lebensform. Nachdem auf Magalan mehrere Jahre Frieden herrschte und Jax eine Familie gegründet hat, suchen unbekannte Kreaturen den Planeten heim. Jax muss sich nicht nur einer außerirdischen und tödlichen Infektion stellen, sondern auch den Planeten vor weiterem Unheil retten. Spieler*innen erkunden die offene Welt, sammeln viele Items, kämpfen gegen herausfordernde Gegner und können sich einer oder keiner der fünf Fraktionen anschließen.

Pädagogische Beurteilung:
Open World 
Die offene Spielwelt ermöglicht von Anfang an eine uneingeschränkte Erkundung. Dies lohnt sich, da unzählige Gegenstände, Lager und Gegner gefunden und viele Nebenmissionen dadurch freigeschaltet werden können. Das Jetpack kann im Vergleich zum Vorgänger ausgebaut werden, sodass es die Erschließung der Umgebung einfacher macht. Spielende können Teleporter entdecken, die Punkte auf der Karte für Schnellreisen darstellen. Zudem kann die Map bearbeitet werden, indem man eigenständig verschiedene Markierungen und Symbole festsetzt. Es besteht die Möglichkeit, sich auf die Hauptstory zu konzentrieren oder viel Zeit mit der Erkundung der Welt zu verbringen.

Kämpfe
Zu Beginn führt ein Tutorial durch die grundlegen Handlungsmöglichkeiten. Die Steuerung hat viele Aspekte und gerade zu Beginn können Kämpfe gegen Menschen und Monster langatmig sein. Die Kampfmechanik ist umfangreich, da es Nah- und Fernkampftwaffen, schwere Waffen und Schilde gibt. Zudem lässt sich das Jetpack ausbauen und taktisch einsetzen, um auszuweichen oder Luftangriffe zu starten. Es existieren mehrere Items, die Lebensenergie wieder herstellen oder Statusveränderungen heilen. Hier kann es hilfreich sein, die Belegung von Waffen und Heil-Items im Quickslot festzulegen. Das Game ist darauf ausgelegt, seine Rüstungen und Waffen stetig zu verbessern, da sonst schon schwächere Gegner ein Problem darstellen können. Bei Bedarf stehen fünf unterschiedliche Schwierigkeitsgrade zur Verfügung. Trotzdem benötigen Gamer*innen eine hohe Frustrationstoleranz und viel Ausdauer, um härtere Missionen und Gegner zu bestehen.

Gameplay
Jax kann die unterschiedlichsten Fähigkeiten ausbauen, beispielsweise die Effektivität von Kampfarten, die Verbesserung von Waffen, das Hacken von Tresoren oder das Erlernen von Jagdskills. Diese werden bei bestimmten Lehrenden gegen Fähigkeitspunkte und die Spielwährung erworben. Sobald man sich einer der Fraktionen angeschlossen hat, stehen weitere Fähigkeiten zur Verfügung. Des Weiteren können die Eigenschaften Stärke, Kondition, Intelligenz, Geschicklichkeit und Gerissenheit mithilfe der erworbenen Erfahrungspunkte aus Kämpfen und Missionen erworben werden. Diese dienen zum einen den Fähigkeiten und zum anderen dem Tragen von Waffen. Eine der Hauptaufgaben ist es, eine eigene Bastion aufzubauen, die als weitere Fraktion fungiert und Widerstand gegen die Skyaniden leistet. Außerdem gibt es verschiedene Gefährt*innen, zu denen Jax eine Beziehung aufbaut. Sie begleiten durch die Spielwelt und helfen bei Missionen und Kämpfen und kommentieren von Zeit zu Zeit das Handeln von Jax oder die Umgebung.

Communication is key
Die Konversationen mit anderen Charakteren stellen einen spannenden Kontrast zu den Kämpfen dar. Hier werden Jax mehrere Auswahlmöglichkeiten gegeben, die das Geschehen und die Meinung der anderen Figuren nachhaltig beeinflussen. Spielende wählen selbst aus, wie sie verhandeln wollen und wie zuvorkommend, diplomatisch, gleichgültig oder konfrontativ sie reagieren möchten. Zudem kann man sein Verhalten und die Sprache der jeweiligen Person und der Sympathie ihr gegenüber anpassen. Charaktere merken sich wiederum die Handlungen und reagieren unmittelbar. Je nach gewählter Antwortm, kann der Zerstörungsgrad von Jax sinken oder steigen, sodass in Zukunft mehr Antwortmöglichkeiten freigeschaltet werden. Die verschiedenen Fraktionen können nach eigenen Idealen, Identifikation oder Interesse ausgewählt werden. Moralisch gesehen fordert das Spiel, da die Entscheidungen die Akzeptanz der Fraktionen prägen. Verrät man einen Spion der Albs an die Outlaws oder verhilft man einem Morkon zur Flucht?

Gewalt
In Elex II kämpft man mit verschiedenen Fern- bzw. Nahkampfwaffen oder Magie und das Ziel von vielen Missionen ist es, Kreaturen oder Menschen zu eliminieren. Begegnungen mit Mutanten und Banditen sind meistens konfrontativ und werden durch Gewalt gelöst. Kämpfe können manchmal auch umgegangen werden, indem man schleicht, viel Abstand lässt oder vor einer Konfrontation mit den Mutanten flieht. Während des Spiels ist Blut zu sehen und es sind Kampfschreie oder Geräusche der Gegner zu hören. Von den besiegten Lebewesen können Spielende Gegenstände einsammeln und die Leichen bleiben in der Spielwelt. Speziell eine Fraktion spricht von brutalen Ritualen oder Folter.

Derbe Sprache und Vulgarität
Die Spiele des Entwicklerstudios Piranha Bytes sind bekannt für ihre grobe Sprache und die ironisch und humoristisch dargestellten Figuren. Zudem ist im Game an verschiedenen Stellen zu sehen, wie Charaktere Alkohol konsumieren, von Drogen sprechen, rauchen oder verdeckt pinkeln.

Fazit:
Elex 2 bietet eine große und offene Spielwelt, gefüllt mit vielen Items und Missionen. Das Gameplay fordert ein taktisches Denken, aber auch eine hohe Frustrationstoleranz und richtet sich daher eher an erfahrenere Spieler*innen. Eigene Entscheidungen und Handlungen beeinflussen das Spielgeschehen und das moralische Verständnis bzw. eigene Werte und Normen werden auf die Probe gestellt. Die Gewaltdarstellung ist detailliert und die Sprache der Charaktere kann derber sein. Die Spielinhalte können ohne weitere Erklärungen für sensible Heranwachsende unter 14 Jahren hart sein.