Spieleratgeber NRW - Druckansicht von Seite #6260
Zooba
https://www.spieleratgeber-nrw.de:443/site.6260.de.1.html

Zooba

Genre
Apps
USK
nicht USK geprüft (?)
Pädagogisch
ab 10 Jahre
Vertrieb
Wildlife Studios
Erscheinungsjahr
2019.10
Systeme
iOS, Android
System im Test
iOS
Homepage des Spiels
Hinweis(e)
Kann als App kostenlos herunter geladen werden
Kurzbewertung
Battle Royale-Shooter mit niedlichen Tieren
Zusatzinformationen ausklappen
Interessant für
Fans von simplen Battle Royale Games
Sprache
Deutsch
Grafik
Comic-Design
Sound
Hintergrundmusik und Sound-Effekte

Steuerung
einfach
komplex
Anforderungen
einfach
schwer
Zeitaufwand
gering
hoch
Spielwelt
linear
offen

Indentifikationsfiguren
Zootier als Avatar
Mehrspielermodus
online
Spielforderungen
Hand-Augen-Koordination, Frustrationstoleranz
Zusatzkosten
Ingame-Käufe möglich
Problematische Aspekte
Gewalt, Werbung
Redaktion
Michaela Kitzing
Spieleratgeber-NRW
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4Screenshot 5Screenshot 6Screenshot 7

Spielbeschreibung:
Als Tiere im Comic-Stil kämpfen bis zu 35 Spielende entweder allein oder im Team in rundenbasierten Kämpfen um die Vorherrschaft im Zoo. Es existieren mehrere unterschiedliche Spielwelten und zu Beginn jeder Runde wird sich ein Startpunkt auf der Karte ausgesucht, um von dort Waffen zu sammeln und gegen die anderen Tiere zu kämpfen. Sobald eine Figur der Mitspielenden besiegt wurde, werden deren Items abgeworfen und andere können diese aufsammeln. Um eine Runde zu gewinnen, müssen alle, bis auf das eigene Zootier oder Team, im Spielfeld eliminiert werden. Zudem können die Avatare durch die spielinterne Währung aufgelevelt und individuell angepasst werden.

Pädagogische Beurteilung:
Taktik und Teamspiele
Beim ersten Starten der App wird man durch ein kurzes Tutorial geführt, bei dem das Gameplay und das Menü erklärt werden. Die Beschaffenheit der Spielwelten bieten verschiedene taktische Entscheidungswege, beispielsweise kann man sich im hohen Gras verstecken oder im Wasser können keine Waffen benutzt werden. Des Weiteren unterscheiden sich die Stärken und Reichweiten der Waffen, Medizin kann eingesetzt oder Schutzwände aufgebaut werden. Spielende können sich gemeinsam einen Clan mit Freund*innen aufbauen und im Team spielen, wobei Teamkolleg*innen sich bei Verletzungen auch gegenseitig heilen können. 

Waffengewalt
Die Tiere bekämpfen sich durch den Einsatz von Waffen, dennoch wird diese Gewalt fiktiv in Cartoon-Optik dargestellt. Bei Verletzungen sinkt die Lebensanzeige und wenn jemand besiegt wurde, verschwindet der Charakter vom Spielfeld. Die Perspektive ist herausgezoomt und auf weitere Gewaltdarstellungen wird verzichtet. Trotz der bunten Optik können solche Survival-Shooter gerade für jüngere Kinder nervenaufreibend sein.

Werbung 
In der App fällt schnell auf, dass mehrere Wege verwendet werden, um Werbung für das Spiel und die Ingame-Käufe zu machen. Unter nahezu jedem Menüpunkt gibt es Hinweise auf aktuelle Sonder- und Tagesangebote und Gewinnspiele bezüglich Skins, spielinterner Währungen und ein Abonnement für einen Premium-Pass für Ligen. Zudem gibt es Videos, in denen ein User auf die neuesten Updates und Pakete reagiert und dafür wirbt. Spielende haben die Option Belohnungen zu erhalten, wenn sie Werbeclips ansehen, wobei dies immer möglich ist. Außerdem wird Werbung auch zwischendurch angezeigt, beispielsweise wenn eine Spielrunde vorbei ist oder zu Beginn, wenn die App gestartet wird. Durch den Kauf von Skins kann auch ein taktischer Vorteil erkauft werden, da die Charaktere unterschiedliche Statuswerte haben und diese zusätzlich geboostert werden können.

Belohnungssystem
Die Belohnungen werden in Form von Kisten täglich angeboten und beinhalten Münzen, Skins und weitere Objekte. Um weitere Kisten zu öffnen, muss man eine gewisse Zeit warten, kann die Wartezeit jedoch durch den Einsatz von kaufbaren Diamanten überspringen. Zudem erhält man zwischendurch oft Belohnungen und kann sich durch diese mehr Features freischalten. Aufgrund dessen kann die Motivation steigen, die App mehrere Male am Tag zu öffnen.

Fazit:
Zooba bietet spannende Kämpfe, bei denen das taktische Denken und Teamarbeit angeregt werden können. Der Survival-Shooter und die Battle-Royale-Mechanik können für jüngere Kinder jedoch sehr stressig sein. Da es in der App viele Stellen gibt, an denen Käufe getätigt werden können, kann es hilfreich sein, wenn sich Erziehungsverantwortliche gemeinsam mit den Kindern einen Überblick verschaffen und über die Waffen sowie den Umgang mit Werbung und Belohnungen aufgeklärt wird.