Xenoblade Chroncles: Definitive Edition

Genre
Rollenspiele
USK
ab 12 Jahre (?)
Pädagogisch
ab 12 Jahre
Vertrieb
Nintendo
Erscheinungsjahr
2020.05
Systeme
Nintendo Switch
System im Test
Nintendo Switch
Homepage des Spiels
Kurzbewertung
Epochales Abenteuer über Freundschaft und Schicksal
Zusatzinformationen ausklappen
Interessant für
Fans von japanischen Rollenspielen
Sprache
Englische Vertonung, deutsche Untertitel
Grafik
3D-Anime-Grafik
Sound
wunderschöne, orchestrale Musikstücke

Steuerung
einfach
komplex
Anforderungen
einfach
schwer
Zeitaufwand
gering
hoch
Spielwelt
linear
offen

Indentifikationsfiguren
Protagonist Shulk und 6 weitere Charaktere
Mehrspielermodus
nicht vorhanden
Spielforderungen
Geduld, Hand-Auge-Koordination, Lesefähigkeit
Zusatzkosten
nicht vorhanden
Problematische Aspekte
ernste und komplexe Themen
Redaktion, Gruppenleiterin
Linda Scholz
Spieleratgeber-NRW, OT St. Anna Ehrenfeld
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4Screenshot 5Screenshot 6Screenshot 7

Spielbeschreibung:
Vor vielen Jahren bekämpften sich zwei gigantische Titanen, Bionis und Mechonis, bis sie plötzlich mitten im Kampf erstarrten und seitdem regungslos verharren. Mit der Zeit haben beide Riesen Vegetationen hervorgebracht, die sich an die unterschiedliche Flora und Fauna angepasst haben und auf den Titanen leben. Auf dem Bionis sind biologische Völker beheimatet, wie die menschengleichen Homs oder die putzigen Nopon, und auf dem Mechonis leben die Mechon sowie das Maschinenvolk der Machina. Auch wenn beide Lebensräume voneinander getrennt sind, beginnt die Handlung, wenn die Mechon die Homs-Siedlung Kolonie 9 angreifen, in der Protagonist Shulk lebt. So beginnt das umfangreiche Abenteuer, dass herausfordernde Kämpfe, fantastische Orte, zahlreiche Missionen und eine spannende Geschichte beinhaltet.

Pädagogische Beurteilung:
Eintauchen in die Spielwelt
Typisch für japanische Rollenspiele ist es, epochale Welten mit eigenen Rassen und Historien sowie komplexen Spielmechaniken und Kampfsystemen zu erschaffen. So verhält es sich auch bei der Xenoblade Chronicles-Reihe. Allein die Welt und ihre Regeln, die Kampfmechaniken sowie die Beweggründe der unterschiedlichen Charaktere kennenzulernen erfordert viele Stunden Spielzeit. Auch die zahlreichen Rückblenden und Dialoge erfordern Aufmerksamkeit und Lesebereitschaft, denn die Dialoge sind in englischer Sprache synchronisiert.
Im Fokus steht Protagonist Shulk, der sich nach dem Angriff der Mechon an diesen rächen will. Hierzu nutzt er das mystische Schwert Monado, durch dessen Hilfe er Visionen der Zukunft hat. Im Kampf äußert sich diese Fähigkeit durch Sequenzen, in denen besonders mächtige Angriffe der Feinde vorausgesehen werden können. Um das Geheimnis des Monados und des Kampfes der beiden Titanen zu lüften, bereist die Gruppe, welche am Ende der Handlung aus sieben individuellen Charakteren der verschiedenen Völker besteht, regnerische Sümpfe, schneebedeckte Berge und riesige Fabrikhallen und muss zahlreiche herausfordernde Kämpfe absolvieren. 

Unzählige Möglichkeiten
Neben der Hauptgeschichte gibt es zahlreiche Nebenmissionen in den unterschiedlichen Gebieten. Spieler*innen, die möglichst viel entdecken möchten, können sich hier über mehrere Stunden in der Spielwelt verlieren, Geheimnisse entdecken und immer stärker werden. Die offene Spielwelt lädt zudem zum Erkunden ein und kann frei bereist werden. Überall gibt es zudem auch einzigartige Monster zu entdecken, die im Vergleich zu den regulären Monstern besonders stark sind, die aber auch besondere Belohnungen hinterlassen. Spieler*innen ist freigestellt, ob sie Herausforderungen suchen oder lieber erst trainieren und somit stärker in den Kampf gehen.

Im neuen Gewand
Bei der Definitive Edition handelt es sich um die Neuauflage des Wii-Spiels, das 2011 in Europa veröffentlicht und bereits 2015 auf dem Nintendo 3DS neu aufgelegt wurde. Auch aus der beliebten Beat 'em Up-Reihe Super Smash Brothers ist Protagonist Shulk den jüngeren Spieler*innen bekannt. In dieser Version fällt die grafische Überarbeitung besonders ins Auge. Doch auch das Interface und die Musik wurden angepasst und modernisiert. Zudem beinhaltet die Edition auch komplett neue Inhalte in Form eines Epilogs, der ein Jahr nach der Haupthandlung spielt und nochmals mehrere Stunden Spielzeit bietet.

Fazit:
Fans von umfangreichen Geschichten und japanischen Rollenspielen werden in vielen Spielstunden ein fantastisches Abenteuer, spannende Wendungen und gut geschriebene Charaktere erleben. Die Grafik in der überarbeiteten Version ist schön gestaltet und auch der Soundtrack bietet viele fantastische Musikstücke. Da es fast immer noch etwas zu tun gibt, kann es schwer sein, sich vom Spiel zu lösen, auch da die Charaktere immer stärker werden, wodurch frühere Hürden in Form starker Gegner nach und nach überwunden werden können. Die Geschichte thematisiert Werte von Freundschaft und Mut und vermittelt, dass man nicht auf das Eintreten des Schicksals warten, sondern seine eigene Geschichte schreiben soll. Die teilweise ernsten Themen sind für Heranwachsende ab 12 Jahren nachvollziehbar dargestellt.