Semispheres

Genre
Denken / Geschick
USK
ab 6 Jahre (?)
Pädagogisch
ab 10 Jahre
Vertrieb
Vivid Helix
Erscheinungsjahr
2017.02
Systeme
PC, Playstation 4, Nintendo Switch, Playstation Vita
System im Test
PC
Homepage des Spiels
Hinweis(e)
via Playstation Network, Steam, Nintendo eShop
Kurzbewertung
Puzzler mit kurzen Rätseln und moderat, aber stetig ansteigendem Schwierigkeitsgrad
Zusatzinformationen ausklappen
Interessant für
Leute, die gerne rätseln
Sprache
Oberfläche in Deutsch, Englisch und weitere
Grafik
auf das Wesentliche reduziert, dadurch übersichtlich aber warm und freundlich gestaltet
Sound
ruhig

Steuerung
einfach
komplex
Anforderungen
einfach
schwer
Zeitaufwand
gering
hoch
Spielwelt
linear
offen

Indentifikationsfiguren
nicht vorhanden
Mehrspielermodus
bei entsprechender technischer Ausstattung möglich
Spielforderungen
gutes Timing, gute Koordination
Zusatzkosten
nicht vorhanden
Problematische Aspekte
nicht vorhanden
Gruppenleiter
Harald Walz
Zahnrad Brauweiler
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4Screenshot 5Screenshot 6

Spielbeschreibung:
Die Spielenden müssen zwei Bälle Richtung Ausgang bewegen. Diese werden auf einem geteilten Bildschirm jeder in einer Hälfte einzeln gesteuert. Dabei werden Rätsel gelöst. So gibt es in jedem Level Wächter mit einem bestimmten Sichtradius, den man nicht betreten darf. Passiert dies doch, wird die Figur an den Startpunkt zurückversetzt. Es gibt jedoch Gegenstände, mit denen Wächter zum Beispiel weggelockt oder die Bildschirmseiten gewechselt werden können und mehr. Diese müssen geschickt eingesetzt werden, um an den Wächtern vorbei zum Ziel zu schleichen.

Pädagogische Beurteilung:
Steuerung
Die Steuerung - vor allem am Gamepad mit zwei Analog-Sticks - ist intuitiv. Hier werden die Sticks und die Schultertasten genutzt. Der linke Stick steuert die linke Figur und der rechte die Figur auf der rechten Seite des Bildschirms. Auf der Tastatur gibt es vier Bewegungs- und eine Aktionstaste. Spielt man mit Tastatur, dann kann auch zu zweit gespielt werden. Dadurch ist es viel einfacher, da sich nur auf eine Seite konzentrieren werden muss. Den Tester_innen hat dieser „Modus“ auch sehr viel Spaß gemacht.

Grafik/Musik
Semispheres ist ein Rätselspiel, das sich ganz darauf konzentriert und diese Konzentration auch den Spieler_innen ermöglicht. Die Level sind schlicht, aber freundlich in warmen Blau- und Orangetönen gestaltet. Der Soundtrack ist entspannt und auch die Geräusche sind sehr dezent. Dabei wirkt der Puzzler aber durchaus ansprechend.

Schwierigkeitsgrad
Es gibt keine Tipps oder Erklärungen. Allerdings erschließt sich das Spiel von selbst. Nur die Ungeduldigen könnten schnell frustriert aufgeben. Alle anderen werden mit immer komplexeren Rätseln konfrontiert, wobei der Schwierigkeitsgrad moderat ansteigt. Dies liegt auch daran, dass die verschiedenen Gegenstände nach und nach eingeführt werden, sodass man diese in Ruhe ausprobieren kann. Allerdings müssen diese Items in späteren Leveln auch geschickt kombiniert werden. Es gibt jedoch keine Leben und keinen Zeitdruck, die Level können solange gespielt werden, bis sie gemeistert wurden.

Fazit:
Wir haben Semispheres in verschiedenen Runden getestet, wobei die Tester_innen den Spielspaß ganz unterschiedlich bewertet haben. Das liegt daran, dass es sich um einen Puzzler handelt, der sich voll und ganz auf die Rätsel konzentriert. Es gibt keine Geschichte und keine ablenkenden aufwendigen Grafiken und Soundeffekte. Da es aber einiges an Konzentration verlangt, ist der Puzzler für Jungen und Mädchen ab 10 Jahren, die gerne knobeln, interessant.

Beurteilung der Spieletester zuklappen
Spieletester
Zahnrad Brauweiler
Pulheim
Bewertung Spielspass