Stumble Guys

Genre
Jump&Run
USK
nicht USK geprüft (?)
Pädagogisch
ab 8 Jahre
Vertrieb
Kitka Games
Erscheinungsjahr
2021.02
Systeme
PC, iOS, Android
System im Test
PC
Homepage des Spiels
Kurzbewertung
Buntes Jump&Run mit Battle Royale-Anleihen und komplexem Finanzierungsmodell.
Zusatzinformationen ausklappen
Interessant für
Fans von kompetitiven Jump&Runs und Wettrennen
Sprache
Deutsch, Englisch, weitere
Grafik
bunte, helle, einfach gehaltene Comicgrafik in 3D-Umgebungen
Sound
fröhliche, muntere Musik und Soundeffekte

Steuerung
einfach
komplex
Anforderungen
einfach
schwer
Zeitaufwand
gering
hoch
Spielwelt
linear
offen

Indentifikationsfiguren
Skins ikonischer Darstellungen (Tiere, Fantasyfiguren, Berufsuniformen usw.)
Mehrspielermodus
nur online im Mehrspielermodus
Spielforderungen
Onlinezwang/Steamkonto (auf PC)
Zusatzkosten
Ingame-Käufe
Problematische Aspekte
Ingame-Käufe, glücksspielähnliche Mechaniken, das Spiel hat kein Ende bzw. ist nie abgeschlossen und lässt sich endlos weiterspielen, Frustrations- und Konfliktpotenzial
Redaktion
Patrick Habetz
Spieleratgeber-NRW
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4Screenshot 5Screenshot 6

Spielbeschreibung:
Stumble Guys erfuhr als Free2Play-Titel im Jahr 2022 große Aufmerksamkeit und Begeisterung. Als einer der niedlichen Stumble Guys finden bis zu 32 Spielende in einer Session zusammen. Dort müssen sie durch verschiedene Minispiele Runde für Runde weiterkommen, bis am Ende eine Person übrigbleibt und als Sieger*in hervorgeht. Die einzelnen Runden bieten Hindernisparcours, Teamspiele wie Fußball oder Ausweich-Herausforderungen. Wer zu langsam ist oder dem verlierenden Team angehört, scheidet aus. Die Kurzweiligkeit in Kombination mit der kostenlosen Verfügbarkeit bietet gerade auf mobilen Geräten unkomplizierten Spaß, bringt aber auch pädagogische Herausforderungen mit sich.

Pädagogische Beurteilung:
Umsonst ist nicht umsonst
Während sich der reine Spielprozess unproblematisch und spaßig gestaltet, birgt der Titel mehrere problematische Aspekte. Jedes Spiel, auch vermeintlich kostenlose, möchte Geld verdienen. Gerade sogenannte Free2Play-Titel setzen dabei auf Mikrotransaktionen und den Einsatz von Werbevideos. Stumble Guys bildet da keine Ausnahme. Es gibt gleich zwei Ingame-Währungen – grüne Edelsteine und pinkfarbene Münzen. Beide können gegen Echtgeld in verschiedenen Mengen gekauft, die grünen Edelsteine können jedoch auch durch Spielen gesammelt werden. Nach jeder abgeschlossenen Session gibt es eine Handvoll davon als Belohnung, gleichzeitig gibt es aber auch jedes Mal ein Werbevideo. Die Möglichkeiten, einen Gegenstand direkt auszuwählen und für einen festen Preis kaufen zu können sind jedoch stark begrenzt. Der Shop bietet nur sehr wenige, teilweise täglich wechselnde Objekte an. Diese werden auch als zeitlich befristetes Sonderangebot beworben.

Dreh das Rad und gewinne!
Alle anderen Gegenstände können über das Glücksrad gewonnen werden. Dieses Rad kann einmal alle 24 Stunden gedreht werden und bietet neben Skins und Emotes auch beide Ingame-Währungen als Gewinn an. Problematisch ist in der mobilen Version, dass das Rad bis zu vier Mal erneut gedreht werden kann, wenn Spielende sich dafür jeweils ein Werbevideo ansehen. Sind die Werbungen aufgebraucht, können die Ingame-Währungen für weitere Runden am Rad genutzt werden. Interessant ist außerdem, dass das Rad fast jedes Mal direkt neben einem besonders seltenen Preis zum Stehen kommt. Die wertvolle Belohnung wurde vermeintlich also nur ganz knapp verpasst.
Zusammengefasst wird hier mit einer täglichen Belohnung zum Spielen animiert, welche in ihrer Form fast schon einem Spielautomaten gleicht, der durch das Konsumieren von Werbung mehrfach genutzt werden kann, um Belohnungen zu erhalten. In unserem Test kam es mehrfach vor, dass Kinder nicht vorrangig spielen, sondern vor allem das Rad drehen wollten, um seltene Objekte zu erhalten. Gerade Jüngere können hier schnell dazu verführt werden, sich Werbung anzuschauen oder sogar Geld für weitere Drehungen zu investieren.

Unfaire Vorteile und Onlinezwang
Darüber hinaus scheint es auch Belohnungen zu geben, die indirekt einen Vorteil im Spielprozess bieten sollen. So gibt es ein bestimmtes Emote, also eine ausführbare Bewegung der Spielfigur, mit der andere Figuren in den Runden festgehalten oder geschubst werden können, um diese zu behindern. Wer dieses Emote nicht besitzt, sieht sich klar im Nachteil und als unfair behandelt durch diejenigen, die es besitzen und einsetzen. Dem aus dem Weg zu gehen ist so gut wie nicht möglich.
Stumble Guys tritt als reiner Multiplayer auf, ist also nur mit anderen Spielenden online nutzbar. Zwar können sich Gruppen gemeinsam für eine Session anmelden, werden dann jedoch mit Fremden zusammengewürfelt, um der Session genug Teilnehmende zu ermöglichen. Da die Kommunikation innerhalb der App jedoch auf einfache Emojis in Sprechblasen begrenzt ist, bestehen hier nicht die Gefahren, die durch den Kontakt durch fremde, anonyme Personen entstehen können.

Die zwei Seiten der Beliebtheit
Abschließend lässt sich noch erwähnen, dass große Bekanntheit und Beliebtheit sowohl gut als auch schlecht sein können. Gut ist, dass Spielende zusammenfinden, gemeinsam Spaß haben und dadurch auch innerhalb ihrer Gruppen sozial teilhaben können. Stumble Guys ist hier sehr niederschwellig, unkompliziert und schnell zugänglich. Durch die große Bekanntheit finden sich schnell weitere Begeisterte. Schlecht ist, dass die Schnelllebigkeit digitaler Unterhaltungsmedien die Frustrationstoleranz und Geduld eher verringern als fördern. Konflikte und Frust machen sich schnell breit, wenn eine Runde mal nicht so läuft wie erwartet, die anderen unfair spielen oder vermeintlich betrügen. Auch der Nichtbesitz eines seltenen Skins oder Pech im Glücksrad können schnell Unmut auslösen.

Fazit:
Stumble Guys 
bietet als kostenloses Jump&Run spaßige, kurzweilige Runden mit schnellem Einstieg. Da es kostenfrei ist, werden Spielende mit Werbung, Ingame Käufen und einer glückspielähnlichen Mechanik zum Gewinnen von Skins und Emotes motiviert, welche vereinzelt sogar Vorteile bieten. Da es nur online gespielt werden kann, ist es in Kombination mit dem einfachen Einstieg sehr beliebt. Gleichzeitig können schnell lange Spielzeiten, Frustration und Konflikte entstehen.

Beurteilung der Spieletester zuklappen
Spieletester
Games4Kalk
Köln
Bewertung Spielspass