PK XD

Genre
Apps
USK
nicht USK geprüft (?)
Pädagogisch
ab 6 Jahre
Vertrieb
PlayKids inc
Erscheinungsjahr
2019.11
Systeme
iOS, Android
System im Test
Android
Kurzbewertung
Online-Chatroom mit Minispiel-Funktion
Zusatzinformationen ausklappen
Interessant für
erste Erfahrungen mit Online-Spielen
Sprache
Deutsch
Grafik
bunte Cartoon-Optik
Sound
simple Soundkulisse mit futuristischen Soundeffekten

Steuerung
einfach
komplex
Anforderungen
einfach
schwer
Zeitaufwand
gering
hoch
Spielwelt
linear
offen

Indentifikationsfiguren
selbsterstellter Avatar
Mehrspielermodus
online
Spielforderungen
Lesen
Zusatzkosten
InGame-Währung kann gegen Echtgeld gekauft werden, um Outfits oder Einrichtungsgegenstände zu kaufen
Problematische Aspekte
aufdringliche Werbung für InGame-Käufe
Redaktion
Pascal Horstmann
Spieleratgeber-NRW
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4Screenshot 5Screenshot 6

Spielbeschreibung:
Der Fokus liegt auf der individuellen Gestaltung des persönlichen Charakters und des Eigenheims sowie der Interaktion mit anderen Spieler_innen. Die Interaktionsmöglichkeiten sind zum aktuellen Stand noch stark eingeschränkt und eindeutig auf ein junges Publikum ausgerichtet. Die Spielwelt ist sehr bunt und in ihrem Umfang simpel gehalten. Sie besteht aus zwei Gebieten, die sich als schwebende Inseln darstellen. Das eine Gebiet ist die Wohninsel, auf der eine festgelegte Anzahl von Spieler_innen ihre Häuser ausbauen und somit eine Nachbarschaft bilden können. Das andere Gebiet fungiert als HUB für Interaktionen, Minispiele und Händler, bei denen Gegenstände gekauft werden können. Beide Inseln sind mit einer Brücke verbunden und können frei besucht werden.

Pädagogische Beurteilung:
Individualisierung zu einem Preis
Bei der Charaktererstellung stehen viele verschiedene Outfits zur Verfügung, um den eigenen Charakter zu individuallisieren und sich selbst damit zu identifizieren. Dabei wird schnell sichtbar, dass es die Möglichkeit gibt, durch das Ausgeben von Echtgeld zusätzliche, besonders coole Frisuren oder Kleidungsstücke, wie Mützen, Brillen oder Hosen, zu kaufen. Bei der Wohnungseinrichtung verhält es sich ähnlich. Hier gibt es eine eine breite Auswahl an verschiedenen Einrichtungsgegenständen, wie Kühlschränke, Sessel, Duschen und vielen weiteren in unterschiedlichen Farben und Formen. Das eingerichtete Eigenheim kann außerdem von anderen Spieler_innen durch "Likes" bewertet werden, wodurch der Beliebtheitsgrad jedes Hauses direkt an der Eingangstür klar zu erkennen ist. Dies macht das Einrichten nochmal reizvoller.
Die meisten Accessoires und Einrichtungsgegenstände können mit der spieleigenen Währung "Münzen" gekauft werden, einige Kleidungsstücke und Objekte hingegen sind exklusiv mit der Echtgeldwährung "Chips" erhältlich. Münzen können relativ schnell erspielt werden, hauptsächlich durch tägliches Einloggen und kleine Aufgaben, wie etwa Wettrennen oder das Sammeln von Gegenständen. Chips hingegen können ausschließlich durch das Investieren von Echtgeld erworben werden, wobei 970 Chips etwa 20 Euro wert sind.

Interaktionsmöglichkeiten
Bei der Interaktion miteinander wurde auf eine kinderfreundliche Kommunikation geachtet. Dies wird durch einen restriktiven Chat gewährleistet, was in diesem Fall bedeutet, dass die Spieler_innen nur mit vorgegebenen Chat-Antworten, Fragen und Ausrufen miteinander interagieren können. Es ist also beispielsweise nicht möglich, beleidigende Kommentare auszutauschen.
Die Chat-Antworten können für Sprachanfänger_innen als Unterstützung beim Lernen der deutschen Sprache genutzt werden. Die simplen Sätze kommen meist aus dem Alltag und sind hinsichtlich der Satzstruktur und Wortwahl auf dem Level der 1. oder 2. Klasse. Interaktion ist auch in Form von Minispielen möglich, die teilweise gegeneinander gespielt werden können. Diese sind aber sehr übersichtlich und einfach gehalten, was entsprechend der Zielgruppe natürlich angebracht ist, aber gleichzeitig auch keine große Vielfalt bietet. Auch hier halten sich die Interaktionsmöglichkeiten in Grenzen. Bis auf gemeinsames Schwimmen, Essen und Tanzen gibt es nicht viele Möglichkeiten, Gruppenaktivitäten nachzugehen.

Penetrante Werbung
Die Echtgeld-Käufe werden gezielt platziert und sind kaum zu übersehen. So wird z.B. beim Starten des Spiels auf aktuelle Echtgeld-Angebote oder in Ladebildschirmen auf Vorteile beim Investieren von Echtgeld hingewiesen. Vor Ladezeiten werden Werbevideos eingeblendet, welche durch das Investieren von Echtgeld dauerhaft ausgeblendet werden können. Nach Abschluss von Aufgaben können außerdem Werbevideos für andere Spiele-Apps geschaut werden, um mehr Münzen zu erhalten .

Fazit:
PK XD ist ein Online-Chatroom mit Minispiel-Funktion, in dem Kinder ab 6 Jahren geschützt erste Erfahrungen mit Online-Welten sammeln können. Die stark eingeschränkte Nutzbarkeit des Chats bietet kleinen Kindern eine sichere Umgebung, um erste Erfahrungen zu sammeln, ohne direkt mit potenziellen Negativbeispielen der Online-Community, wie beleidigenden Äußerungen oder Herabwürdigungen, konfrontiert zu werden. Durch eine sehr überschaubare Auswahl an Minispielen und eine stark begrenzte Spielwelt liegt der Fokus zu großen Teilen auf der Individualisierung des Charakters bzw. des Hauses und dem damit verbundenen Sammeln und Kaufen von neuen Gegenständen. Damit ergibt sich zumindest momentan ein eher kurzweiliger Spielspaß mit zu großem Fokus auf Echtgeld-Investition.
Die Darstellung der Echtgeldkäufe ist besonders unter Betracht der angezielten, sehr jungen Altersgruppe fragwürdig. Überall befinden sich Hinweise auf die Möglichkeit, Echtgeld zu bezahlen. Immer wieder öffnen sich Fenster mit Werbung und Kaufoptionen. Eltern sollten darauf achten, die Möglichkeit für Echtgeldkäufe vorher konkret mit ihren Kindern zu besprechen und von Anfang an klare Umgangsregeln mit diesem Feature festzulegen.

Weitere Informationen zum Thema Umgang mit digitalen Spielen in der Familie gibt es hier.