Deine Spende für die medienpädagogische Beurteilung von Games

Der Spieleratgeber-NRW beurteilt Games nach pädagogischen Kriterien. Derzeit wird in 30 Spieletest-Gruppen und mit über 300 Kindern und Jugendlichen getestet und ihre Medienkompetenz gefördert. In den letzten 17 Jahren sind so bereits über 1.800 Beurteilungen entstanden, die Eltern, Lehrer*innen und pädagogischen Fachkräften als wertvolle Orientierung dienen.

Während das Projekt durch die zunehmende Digitalisierung und der steigenden Popularität von Games immer relevanter wird, ist die Technik der Webseite leider deutlich in die Jahre gekommen. Die wertvolle Arbeit der jungen Spieletester*innen, den Gruppeleiter*innen und dem medienpädagogischen Redaktionsteam soll in Zukunft gut nutzbar sein – barrierefrei, unabhängig vom Endgerät und mit einer gut funktionierenden Suche. Zudem sollen sich die Kinder und Jugendlichen stärker redaktionell beteiligen können, indem sie ihre Ergebnisse in unterschiedlichen Formaten einstellen können. Und dafür brauchen wir deine Hilfe!

Die gute Nachricht zuerst: Einen großen Teil der Kosten für unseren geplanten Relaunch übernimmt das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW. Einen weiteren Teil können wir selbst über eigene Mittel finanzieren. Offen bleiben rund 6.000€, für die wir um deine Spende bitten.

Hier gehts zur Spendenkampagne.

Was du mit deiner Spende unterstützt:

Der Spieleratgeber-NRW ist die pädagogische Ergänzungsplattform zu den gesetzlichen Alterskennzeichen von digitalen Spielen. Seit 2005 werden unter Anleitung erfahrener Medienpädagog*innen gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aktuelle digitale Spiele getestet und kritisch beurteilt. Die Ergebnisse dieser Beurteilungen sowie die Meinungen der jungen Spieletester*innen werden auf dem Online-Beratungsangebot www.spieleratgeber-nrw.de veröffentlicht. Es dient Erwachsenen als wertvolle Orientierung, um digitale Spiele einschätzen zu können. Insgesamt stehen in der Datenbank über 1.800 pädagogische Spielebeurteilungen zur Verfügung. An den rund 30 regelmäßig stattfindenden Spieletestergruppen nehmen 300 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 19 Jahren teil.

Wieso jetzt ein Relaunch notwendig ist:

Im Rahmen einer Vorstudie konnten wir herausfinden, dass der Bedarf nach einem pädagogischen Ratgeber zu digitalen Spielen sowohl bei Eltern als auch bei Lehr- und Fachkräften nach wie vor groß ist. Dabei haben wir aber auch zahlreiche – und dringende – Verbesserungspotentiale ausgemacht. Damit relevante Informationen gefunden und verstanden werden können, müssen wir die Funktionalität und Usability unserer Plattform verbessern. Vor allem für Mobilgeräte, von denen aus inzwischen 70% unserer Inhalte aufgerufen werden, ist eine Anpassung überfällig. Auch an der Barrierefreiheit unseres Portals muss dringend gearbeitet werden – ein Anliegen, dem wir mit dem aktuell genutzten Content-Management-System einfach nicht gerecht werden können. Deshalb haben wir uns für einen kompletten Relaunch entschieden, der den Spieleratgeber-NRW jetzt und auch in Zukunft einfach nutzbar, praktisch und für Jede*n zugänglich machen soll. Auch die Novellierung des Jugendschutzgesetzes gibt uns Rückenwind: Für das Schutzziel der besseren Orientierung für Kinder, Jugendliche, Eltern und Fachkräfte kann – und will! – der Spieleratgeber-NRW einen wertvollen Beitrag leisten.