Dark Devotion - Soulslike mit viel Liebe

Das Spiel Dark Devotion ist ein cooles Action-RPG für Leute, die es etwas kniffliger mögen. Ich durfte auf der gamescom 2018 eine Runde Dark Devotion spielen und muss sagen, es hat eine Menge Spass gemacht.

von Raphael Pohl



Obwohl ich normalerweise nicht der größte Fan von Side-Scrollern bin, hat mir Dark Devotion sehr gut gefallen, da es einen angenehmen Schwierigkeitsgrad mitbringt, der an Dark Souls erinnert. Und zudem gibt Loot und mit Loot kriegt man mich immer.



Man kann verschiedenste Waffen, Rüstungen und weitere Objekte sammeln und somit wird ein großer Wiederspielwert geschaffen, da man nicht bei jedem Durchlauf des Spiels die gleichen Waffen findet. Man muss sich also mit den Waffen auseinandersetzen, die man bekommt. Des Weiteren gibt es ein Feature, welches an Darkest Dungeon erinnert. Man kann nämlich Blessings oder Curses erhalten, die, wie zu vermuten ist, gut oder schlecht sind und den ein oder anderen Durchlauf des Spiels entscheiden können.



Die verschiedenen Gegnertypen sind auch einzigartig und erfordern alle eine andere Herangehensweise. Dies gilt natürlich auch für die Bosse. Diese sind eine echte Herausforderung und da sie aus verschiedenen Phasen bestehen, ist es sehr schwierig, diese beim ersten Versuch zu besiegen.

Mir hat Dark Devotion sehr gut gefallen und mich genauso gepackt, wie es ein Dark Souls schafft. Die Gegner sind cool und die Lernkurve hat es in sich und kann auch an manchen Stellen etwas frustrieren. Jedoch freut man sich dann über Fortschritte umso mehr. Das Spiel soll noch dieses Jahr auf Steam erscheinen.

Dieser Artikel erschien zuerst auf dem CTRL-Blog.