Cloud Chasers: Journey of Hope

Genre
Apps
USK
nicht USK geprüft (?)
Pädagogisch
ab 10 Jahre
Vertrieb
Blindflug Studios AG
Erscheinungsjahr
2015.09
Systeme
iOS, Android
System im Test
iOS
Homepage des Spiels
Kurzbewertung
Spiel über die abenteuerliche Reise zweier Geflüchteter, welches viel Geschick abverlangt
Zusatzinformationen ausklappen
Interessant für
ältere Kinder, die sich mit kritischen Thematiken auseinandersetzen möchten
Sprache
Deutsch, Englisch
Grafik
dreidimensionale Zeichentrickgrafik
Sound
passende Musik und Geräusche, keine Vertonung der Sprache

Steuerung
einfach
komplex
Anforderungen
einfach
schwer
Zeitaufwand
gering
hoch
Spielwelt
linear
offen

Indentifikationsfiguren
Amelia und ihr Vater Francisco
Mehrspielermodus
nicht vorhanden
Spielforderungen
gute Lesekenntnisse, logisches Denken
Zusatzkosten
nicht vorhanden
Problematische Aspekte
Thematisierung von ernsten, gesellschaftskritischen Aspekten
Redaktion
Saskia Moes
Spieleratgeber-NRW
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4Screenshot 5

Spielbeschreibung:
Eine brennende Kehle, Angst zu verdursten und der tägliche Kampf ums Überleben. Cloud Chasers thematisiert die Gefahren einer Flucht, die tausende von Menschen auf sich nehmen müssen, mit der Hoffnung auf ein besseres Leben. Amelia und ihr Vater Francisco machen sich auf den gefährlichen Weg in ein neues Leben fernab ihrer Heimat. Dabei besteht die größte Aufgabe im Sammeln von Trinkwasser, um das eigene Überleben zu sichern. Doch es werden ihnen einige Steine in den Weg gelegt. Maschinen saugen Regenwolken weg, welche die einzige Zugangsmöglichkeit zu Trinkwasser sind und Grenzpatrouillen durchstreifen die Wüste auf der Suche nach Geflüchteten. Treffen sie auf Amelia und ihren Vater, müssen sie den Weg erneut auf sich nehmen.

Pädagogische Beurteilung:
Moralische Entscheidungen
Im Spiel gibt es einige moralische Entscheidungen zu treffen, welche den Spielverlauf beeinflussen. Die Spielenden durchleben gemeinsam mit Amelia und Francisco viele dramatische, aber auch erfolgsbringende Ereignisse. Diese gilt es zu verstehen und einzuordnen, sodass bestimmte Entscheidungen getroffen werden können. Ob Amelia und ihr Vater Charakteren im Spiel vertrauen oder misstrauen, ob sie nach bestimmten Gegenständen suchen oder doch lieber Wasser sammeln, jede Entscheidung hat Einfluss auf das Leben der beiden. Sinkende Lebensenergie oder fehlende Ressourcen sind die Folge von Fehlentscheidungen. Doch vielleicht lohnt es sich manchmal auch ein Risiko einzugehen.

Kritische Thematiken
Das Spiel setzt sich mit sehr kritischen Themen auseinander. Wie sollten sich Menschen in einer so dramatischen Situation und in solch schweren Zeiten gegenseitig behandeln? Das Überleben ist nur zu mehreren möglich, ein Alleingang wäre tödlich. Die Spielenden müssen keinerlei gewalthaltige Handlungen ausführen und es werden auch keine gewalttätigen Situationen dargestellt, jedoch thematisiert die Hintergrundgeschichte auch Themen wie Waffengewalt oder den Tod.

Überlebenssicherung
Um das Überleben in diesem Spiel zu sichern, ist es wichtig immer ein Auge auf die Wasserleiste zu haben. Daher müssen die Spielenden so oft wie möglich Wasser sammeln. Mit einem Gleiter fliegt Amelia durch die Luft und um die Berge herum, mit dem Ziel, durch Wolken zu fliegen und somit Wasser aufzusammeln. Doch nicht nur die Berge bringen Gefahren mit sich, da der Gleiter an ihnen zerschellen kann, sondern auch Maschinen, welche die Wolken absaugen, können Amelia zum Verhängnis werden. Diese Maschinen verringern die Chance auf das Wasser. Bei Kollision mit diesen führt es zur Verringerung von Amelias Gesundheit oder sogar zu ihrem Tod. Die Steuerung des Gleiters gestaltet sich dabei nicht sonderlich einfach, sondern macht das Ganze zu einer Herausforderung für die Kinder. Amelia und ihr Vater können auf der Reise Ressourcen sammeln, wie beispielsweise Medizin, Kleidung oder Werkzeug. Diese müssen zum richtigen Zeitpunkt angewendet werden, können aber auch bei einem Händler gegen andere Ware eingetauscht werden. Die Entscheidung liegt bei den Spielenden.

Fazit:
Cloud Chasers schafft es, ein aktuelles, gesellschaftskritisches Thema aufzugreifen und in einen spielerischen Kontext zu packen, ohne die Ernsthaftigkeit des Themas herabzusetzen. Das Spiel fordert von den Spielenden das nötige Geschick, Ressourcen sinnvoll einzusetzen, Vorräte gut einzuteilen und rechtzeitig für Nachschub zu sorgen. Dabei muss die Gesundheit der Charaktere im Auge behalten werden. Zur Herausforderung haben die moralischen Entscheidungen, welche die Spielenden treffen müssen, direkten Einfluss auf das Spielgeschehen. Aufgrund der ernsten Thematiken und dem hohen Leseanteil ist das Spiel für Kinder ab 10 Jahren geeignet.