Fiete Choice

Genre
Apps
USK
nicht USK geprüft (?)
Pädagogisch
ab 4 Jahre
Vertrieb
Fiete Choice
Erscheinungsjahr
2015.04
Systeme
iOS, Android
System im Test
iOS
Homepage des Spiels
Kurzbewertung
Logische Reihenfolgen mit Seemann Fiete erkennen
Zusatzinformationen ausklappen
Interessant für
junge Kinder und Fiete-Fans
Sprache
komplett ohne Sprache
Grafik
handgezeichnete Illustrationen
Sound

Steuerung
einfach
komplex
Anforderungen
einfach
schwer
Zeitaufwand
gering
hoch
Spielwelt
linear
offen

Indentifikationsfiguren
Seemann Fiete
Mehrspielermodus
nicht vorhanden
Spielforderungen
logische Zusammenhänge erkennen
Zusatzkosten
nicht vorhanden
Problematische Aspekte
nicht vorhanden
Redaktion, Gruppenleiterin
Linda Scholz
Spieleratgeber-NRW, OT St. Anna Ehrenfeld
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Spielbeschreibung:
Logische Zusammenhänge herausfinden, Reihenfolgen erkennen und Fehler finden, dies sind die Grundmuster, in denen es in Fiete Choice geht. In insgesamt 99 Leveln gilt es, die falschen Objekte in einer Reihenfolge zu finden. Die einzelnen Level beinhalten hierbei mehrere Aufgaben, die mit der Zeit immer schwieriger werden. Kinder können jedoch jederzeit pausieren und später an derselben Stelle fortfahren.

Pädagogische Beurteilung:
Marienkäfer, Leuchttürme und Pilze
Die einzelnen Missionen beschäftigen sich jeweils drei Aufgaben lang immer mit einem bestimmten Thema. Beispielsweise gilt es den Marienkäfer zu finden, der mehr oder weniger Punkte als die anderen hat. Oder das Haus zu erkennen, das mehr oder weniger Fenster als die anderen hat. Das falsche Objekt wird mit einer einfachen Tippgeste ausgewählt. Der Schwierigkeitsgrad steigt hierbei mit der Zeit an, denn anfangs sind es nur drei Objekte und später sogar fünf. Unter Zeitdruck stehen die Spieler_innen jedoch nie, da sie genügend Zeit haben, die Aufgaben zu lösen.

Logik und Geschick
Die Steuerung funktioniert einfach und intuitiv und bei erfolgreich absolvierten Missionen gibt es drei Sterne als Belohung. Wählt man mal die falsche Möglichkeit aus, verliert man einen Stern. Die Kinder können die Aufgabe aber auch jederzeit wiederholen und nochmals versuchen, drei Sterne zu erhalten. Die späteren Level bauen auf die Erfahrungen auf, sodass die späteren Level etwas schwieriger sind. So ist es beispielsweise leichter zu erkennen, dass sich ein Schaf zwischen den Schweinen versteckt, als zu erkennen, welche Form ein Auto hat.

Kindgerechte Aufmachung
Die Grafiken sind allesamt handgezeichnet und in einer schönen Bilderbuchoptik animiert. So sind nicht nur die Objekte entsprechend gestaltet, auch Seemann Fiete freut sich immer mit den Kindern, wenn Aufgaben richtig gelöst wurden. Zudem orientieren sich die Tiere und die Objekte an den Grafiken, die bereits in früheren Apps verwendet wurden. Fiete-Fans werden hier schnell bekannte Tiere und Objekte wiederfinden. 

Fazit:
Durch die zugängliche Steuerung und den einfachen Schwierigkeitsgrad, der sich auch später im Laufe des Spiels noch auf einem niedrigen Level befindet, kann die App bereits von jungen Kindern im Kindergarten- oder Vorschulalter gespielt werden. Wahlweise können ältere Freunde und Familienangehörige natürlich auch helfend assistieren. Da die App jederzeit unterbrochen werden kann, lädt sie zu kurzen Spielphasen zwischendurch ein. Auf Zusatzkosten und Werbung wird verzichtet. Einzig auf weitere Fiete-Produkte wird hingewiesen, hierzu muss man aber lesen können, um die Anweisungen auf dem Tablet zu befolgen. Fiete Choice hat den Computerspielpreis 2016 in der Kategorie Bestes Kinderspiel gewonnen.