Die Müll AG

Genre
Apps
USK
nicht USK geprüft (?)
Pädagogisch
ab 8 Jahre
Vertrieb
Bunny & Gnome GbR
Erscheinungsjahr
2015.11
Systeme
PC, iOS, Android, Windows Phone
System im Test
iOS
Homepage des Spiels
Kurzbewertung
App für eine spielerische Förderung des Umweltbewusstseins
Zusatzinformationen ausklappen
Interessant für
Kinder im Grundschulalter
Sprache
Geschriebene Texte in Deutsch, Englisch oder Französisch
Grafik
liebevolle Zeichentrick-Optik
Sound
harmonische Musik, ohne Vertonung der Sprache

Steuerung
einfach
komplex
Anforderungen
einfach
schwer
Zeitaufwand
gering
hoch
Spielwelt
linear
offen

Indentifikationsfiguren
die lustigen Müllmonster
Mehrspielermodus
nicht vorhanden
Spielforderungen
Lesekenntnisse erforderlich
Zusatzkosten
nicht vorhanden
Problematische Aspekte
nicht vorhanden
Redaktion
Saskia Moes
Spieleratgeber-NRW
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4Screenshot 5

Spielbeschreibung:
Die Müll AG besteht aus mehreren Müllmonstern auf dem Planeten Afa-X, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den Müll der Stadt Karlsrux zu sortieren und zu verwerten. Die Kinder lernen hierbei auf eine spielerische Art und Weise die Prinzipien der Mülltrennung kennen. Dabei helfen sie den Müllmonstern bei der Einsortierung des Abfalls. Das Spiel ist als endloses Spiel spielbar oder als Abenteuer. Im Abenteuer entdecken die Kinder die verschiedenen Orte auf Afa-X, eingebettet in eine Hintergrundgeschichte. Als Belohnung für die Hilfe, können zusätzliche Orte und abwechslungsreiche Minispiele freigeschaltet werden.

Pädagogische Beurteilung:
Wertevermittlung
In dem Spiel geht es nicht nur rein um die Sortierung des Mülls in die richtigen Tonnen, sondern es werden vielmehr wichtige Werte vermittelt. So werden den Kindern die Vorteile einer korrekten Mülltrennung nähergebracht. Ihnen wird erklärt, was mit dem Müll in den verschiedenen Entsorgungsstationen passiert, ob es beispielsweise wiederverwertet oder verbrannt wird. Zudem haben sie die Möglichkeit, Gegenstände zu sammeln, welche für andere Monster noch nützlich sein könnten. So wird ihnen gezeigt, dass weggeworfene Gegenstände gegebenenfalls noch für andere brauchbar sein können, wodurch das Umweltbewusstsein weiter gefördert wird.

Informationen überall
Die Spielenden bekommen jederzeit Informationen zu den über 200 Gegenständen, welche es zu entsorgen gilt. Dabei steht ihnen der sogenannte ‚Mülldex’ zur Hilfe, ein Nachschlagewerk, das zu jedem Gegenstand eine Erklärung und den Entsorgungsort parat hat. Während dem Ladevorgang beim Ortswechsel bekommen die Kinder ebenfalls Tipps, welche Gegenstände wie entsorgt werden sollten. Dies ist vor allem hilfreich, da die Darstellung von neuen Gegenstände auf den ersten Blick manchmal schwer zu erkennen ist.

Lesekenntnisse erforderlich
Die Bedienung der App ist sehr kinderfreundlich und der Aufbau ist übersichtlich gestaltet. Jedoch sind Lesekenntnisse erforderlich, um die Hintergrundgeschichte mit den Müllmonstern sowie die Informationen zum Abfall zu verstehen.

Liebe fürs Detail
Auffallend ist die liebevoll gestaltete Umgebung, in die das Spiel eingebettet ist. Es gibt nicht nur einen stetigen Wechsel zwischen Tag und Nacht, sondern auch wechselndes Wetter. Dies ist nicht nur zu bewundern, wenn sich der Spielende außerhalb der Gebäude befindet, sondern auch innerhalb der Gebäude beim Blick aus dem Fenster. Das Wetter hat zwar keinen Einfluss auf den Spielverlauf, ist aber ein schönes gestalterisches Mittel, welche die Liebe zum Detail aufzeigt.

Fazit:
Die Müll AG ist eine sehr gelungene App, die sich hervorragend für Kinder ab dem Grundschulalter eignet. Die liebevolle Rahmenhandlung sowie die eingebetteten Minispiele wirken motivierend und sorgen für zusätzlichen Spielspaß. Dabei lernen die Kinder reflektiert mit dem korrekten Entsorgen von Abfall umzugehen und dies in ihren Alltag einzubringen. Da Lesekenntnisse für das Spiel vorhanden sein sollten, ist die App für Kinder ab 8 Jahren interessant.