Ersteindruck: Super Bomberman R

Genre
Gesellschaftsspiele
USK
ab 6 Jahre (?)
Pädagogisch
ab 8 Jahre
Vertrieb
Konami
Erscheinungsjahr
2017.03
Systeme
Nintendo Switch
System im Test
Nintendo Switch
Homepage des Spiels
Kurzbewertung
Ordentliche Fortsetzung des Bomberman-Franchises, die aber hinter Erwartungen zurückbleibt
Zusatzinformationen ausklappen
Interessant für
Partys, Mehrspielerduelle
Sprache
Deutsch
Grafik
Bunte 3D-Comicgrafik
Sound
Hektische Musik, passend zum Spielgeschehen

Steuerung
einfach
komplex
Anforderungen
einfach
schwer
Zeitaufwand
gering
hoch
Spielwelt
linear
offen

Indentifikationsfiguren
Verschiedene Bomberman-Charaktere
Mehrspielermodus
Online- und lokaler Mehrspielermodus
Spielforderungen
Taktisches Geschick
Zusatzkosten
nicht vorhanden
Problematische Aspekte
Frustpotential durch ungenaue Steuerung, hektisches Spielgeschehen
Redaktion
Jan Scheurer
Spieleratgeber-NRW
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Spielbeschreibung:
Das Bomberman-Franchise ist eines der ältesten Spieleserien und hatte bereits auf so gut wie jeder Konsole und jedem Handheld einen Auftritt. Dabei blieb das ungefähre Spielprinzip immer dasselbe: geschickt muss die eigene Spielfigur durch ein Labyrinth gelotst werden, um an strategischen Punkten Bomben zu legen, die nicht nur Steinblöcke wegsprengen und den Weg freimachen, sondern auch gegnerische Spieler_innen ins Jenseits befördern. Das sorgt, vor allem mit menschlichen Mitspieler_innen, für unterhaltsame Partien. 
Der neue Switch-Ableger der Serie bringt das Spielprinzip auf die junge Konsole und ergänzt es außerdem um einen Onlinemehrspielermodus und eine Einzelspielerkampagne.

Pädagogische Beurteilung
Da das Spielprinzip äußert einsteigerfreundlich ist, haben auch Jüngere eine Chance gegen geübtere Spieler_innen. Die Partien sind aber vor allem gegen Ende sehr bildgewaltig und hektisch und könnten dadurch auch zu Stress oder Frustration führen. Oftmals fehlt der Überblick über das Spielbrett, da an vielen Stellen etwas gleichzeitig passiert.
Lokal sowie im Onlinemehrspielermodus können bis zu acht Konkurrent_innen gegeneinander antreten, was Super Bomberman R vor allem zu einem idealen Titel für Parties macht. Dagegen kann der Einzelspielermodus mit einer eher langweiligen Story kaum überzeugen. Hier liegt das Hauptaugenmerk definitiv auf dem ausgefeilten Mehrspielermodus.

Fazit:
Für einige gemütliche Mehrspielerpartien ist Super Bomberman R ideal - auch für Jüngere. Das Spielprinzip geht leicht von der Hand und überfordert zu keinem Zeitpunkt. Abstriche bei der Qualität muss man lediglich beim Einzelspielermodus machen, der weder von der Spielmechanik, noch der Story überzeugen kann.