NHL 18

Genre
Sport
USK
ab 12 Jahre (?)
Pädagogisch
ab 12 Jahre
Vertrieb
EA Sports
Erscheinungsjahr
2017.09
Systeme
Playstation 4, Xbox One
System im Test
Playstation 4
Homepage des Spiels
Kurzbewertung
Eishockey-Simulation auf hohem Niveau
Zusatzinformationen ausklappen
Interessant für
Fans von Eishockey und Sportsimulationen
Sprache
Englischsprachige Kommentatoren, deutsche Texte
Grafik
realistische Darstellung und realistische Spieler
Sound
Stadionatmosphäre, Rockmusik in den Menüs

Steuerung
einfach
komplex
Anforderungen
einfach
schwer
Zeitaufwand
gering
hoch
Spielwelt
linear
offen

Indentifikationsfiguren
Superstars des Eishockeys und der Nationalmannschaften
Mehrspielermodus
online sowie lokal bis zu 4 Spieler_innen
Spielforderungen
Hand-Augen-Koordination, Reaktionsfähigkeit, strategisches Planen, taktisches Denken
Zusatzkosten
Ingame-Einkäufe
Problematische Aspekte
Ingame-Käufe können schnell teuer werden
Redaktion
Kok Hung Cheong
Spieleratgeber-NRW
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4Screenshot 5
Siehe auch

Spielbeschreibung:
Wie jedes Jahr gibt es neben Fußball, Basketball und American Football auch eine Eishockey-Simulation von EA Sports. In NHL 18 gilt es im Karrieremodus, die eigene Mannschaft oder den selbsterstellten Spieler zu Ruhm und Ehre zu führen. Weiterhin können im Ultimate Team-Modus Eishockey-Spieler wie bei einem Sammelkartenspiel gesammelt und aufgestellt werden, um sie gegen andere menschliche Mitspieler_innen antreten zu lassen. Zu guter Letzt ist der neue Modus NHL-Three eingeführt worden. Hierbei handelt es sich um eine kurze Partie, bei der auf jeder Seite nur drei Spieler aufgestellt werden.

Pädagogische Beurteilung:
Training mit den Kanadiern
Anstatt ein paar Übungen, gibt es zu Beginn gleich eine ganze Videoeinführung zum Erlernen der Regeln und Steuerung - und es gibt viel zu erlernen. So gibt es eine 2-Tasten-Steuerung, die sich an Anfänger_innen richtet. Hierbei gibt es in der Offensive eine Taste zum Schießen und eine zum Passen. In der Verteidigung dienen die Tasten dann dem Bodycheck und Spielerwechsel. Eine weitere Taste kommt hinzu, um einen sogenannten Poke Check durchzuführen. Die anderen beiden Steuerungsarten richten sich an Fortgeschrittene. Mit dem rechten Joystick wird der Schläger geführt und geschossen und mit dem linken Stick wird die Laufrichtung bestimmt. Wer möchte, kann weiterhin mit Tastendruck passen und schießen. Ist die Steuerung in Fleisch und Blut übergegangen, bleibt am Ende nur noch das Regelwerk zu erlernen. Anhand von kurzen und gut verständlichen englischen Videos mit deutschen Untertiteln werden Regeln, wie das Abseits oder hoher Stock, erklärt. Eine vorbildliche Funktion für Serienanfänger oder unerfahrene Spieler_innen. Leider wurden die Videos nicht auf Deutsch nachvertont und viele der Anweisungen müssen gelesen werden.

Karriere
Im Karrieremodus ist es möglich, ein Team der vorhandenen Ligen auszuwählen und mit diesem Sieg um Sieg zu erringen. Um das zu ermöglichen, müssen die Finanzen beachtet werden und die Spielertransfers passend sein. Wer keine komplette Mannschaft führen möchte, kann auch einen eigenen Spieler erstellen und ihm zu Ruhm und Ehre verhelfen. Weniger ernst ist der Modus NHL-Three. Die Anzahl der Feldspieler (ohne Torhüter) wird hierbei von fünf auf drei verringert und auch die Größe des Feldes wurde reduziert. Nach jedem gewonnen Match gibt es Sterne als Belohnung und umso besser gespielt wurde, desto mehr Spieler, Trikots und Logos werden freigeschaltet. Die verbesserten Teammitglieder haben oftmals besondere Fähigkeiten auf dem Eis. All dies wird in eine verrücktere Show integriert, in welcher der englische Kommentator alles außer dem Match kommentiert.

Gewalt im Sport
Anders als bei Fußball oder Basketball gibt es bei NHL 18 eine aktive Funktion, Schlägereien anzufangen und durchzuführen. Dies hat auch eine taktische Komponente, denn der Gewinner der Schlägerei lädt die Energie des eigenen Teams wieder auf. Allerdings wird derjenige, der den Kampf begonnen hat, für mindestens fünf Spielminuten vom Eis genommen, weswegen der Gegner dann in der Überzahl ist. Sollte der Gegenspieler auf die Provokation eingehen, so wird auch er vom Platz geschickt. Diese Funktion wird nicht explizit beworben und die Darstellung der Gewalt ist Jugendlichen in der Regel bereits aus Film und Fernsehen bekannt und nicht übertrieben explizit inszeniert.

Ultimate Team
Die Firmen wollen mehr Geld und die Schmerzgrenze für Vollpreistitel scheint mittlerweile erreicht zu sein. Durch Mikrotransaktionen werden die Spielenden nochmal zur Kasse gebeten - allerdings auf freiwilliger Basis. EA hat in jedem der jährlich erscheinenden Titel die Möglichkeit eingebaut, Pakete mit Echtgeld zu kaufen. In NHL 18 sind in den Paketen Spieler, Logos und Trikots versteckt. Wer die besten Spieler haben und kein zusätzliches Geld ausgeben möchte, verbringt die Zeit damit, die Spielwährung mühseelig zu sammeln. Hier nutzt der Entwickler die Ungeduld der Spielenden aus und gibt eine einfachere Lösung vor, die allerdings Geld kostet.

Fazit:
Jugendliche ab 12 Jahren, die sich für Eishockey begeistern können, werden hier fündig. Im Vergleich zu NHL 17 wird Fans der Serie NHL 18 sehr bekannt vorkommen, denn es wurden nur ein paar marginale Veränderungen vorgenommen. Hier lohnt sich ein Neukauf nur geringfügig.