Apps für geflüchtete Kinder

Gerade Kinder leiden anfangs sehr darunter, ihre gewohnte Umgebung und Heimat verlassen zu müssen. Sie sehen sich nicht nur mit einem völlig neuem Umfeld konfrontiert, sondern auch mit einem neuen Schulsystem und einer neuen Sprache. Verschiedene Spieleentwicklerfirmen entwerfen nun Edu-Apps, um arabische Kinder beim Erlernen der deutschen Sprache zu unterstützen oder eine Hilfestellung bei der Fortsetzung des Erwerbs der arabischen Sprache zu geben.

Von Saskia Moes

Auch 2017 spielt das Thema Flucht auf der Welt leider noch eine sehr große Rolle. Noch immer müssen viele Menschen ihre Heimat verlassen, weil die Zustände im eigenen Land nicht menschenwürdig sind. Dies betrifft natürlich auch sehr viele Kinder. Sie werden aus ihrem Schulalltag gerissen, weil die Schulen vom Krieg zerstört wurden oder müssen auf dem Weg in ein sicheres Land auf Schulbildung verzichten. Die Kinder sind enormem psychischen Druck ausgesetzt und zum Teil schwer traumatisiert.

Genau für diese Kinder hat die norwegische Agentur Norad den Wettbewerb EduApp4Syria ins Leben gerufen. Im Fokus des Wettbewerbs steht die Entwicklung von Apps für syrische Kinder. Spielerisch soll ihnen die Möglichkeit gegeben werden, an ihrem Schulniveau anzuknüpfen und ihre Bildung fortzusetzen. Der Gewinner von EduApp4Syria ist eine gemeinschaftliche Entwicklung vom Cologne Game Lab, den Wixel Studios und Video Games Without Borders.

In Antura and the Letters helfen die Kinder dem Hund Antura wilde Buchstabenkreaturen zu bändigen. Auf spielerische Weise lernen sie Schritt für Schritt die einzelnen Buchstaben des arabischen Alphabets, erste Worte oder bereits die Grammatik von ganzen Sätzen. Als Belohnung für den Lernerfolg bekommen sie Leckereien oder Accessoires für Antura und können interaktiv mit ihm agieren. Neben Antura and the Letters wurde auch die rumänische App Feed the Monsters ausgezeichnet.

Pädagogische Beurteilung von Antura and the Letters

Auch Tivola hat sich der Hilfe für arabischsprachige Flüchtlingskinder angenommen und Lernerfolg: Capt’n Sharky Arabisch entwickelt. Eine App für Kinder, zum Erlernen der deutschen Sprache. Zusammen mit der bekannten Kinderbuchfigur Capt’n Sharky lernen die Kinder in sechs unterschiedlichen Minispielen einzelne Buchstaben und erste Wörter kennen. Dabei hilft ihnen Capt’n Sharky auf Arabisch die Spiele zu verstehen und unterstützt die Aussprache der Buchstaben oder Wörter auf Deutsch. Aufgrund einer ehrenamtlichen Kooperation von mehreren Firmen, steht die App den Kindern kostenlos und werbefrei zur Verfügung.

Pädagogische Beurteilung von Lernerfolg: Capt’n Sharky Arabisch

In unserem Dossier zum Thema finden sich noch weitere Spiele, die sich mit dem Themen Flucht, fremd sein oder Migration beschäftigen. Ein ein spannendes Beispiel, welches das Thema auf spielerische Weise vermittelt wäre die App Cloud Chasers.